DE FR EN

FAQs für Winzer*in

FAQs für Winzer*in

Jetzt als Winzer*in anmelden

 

Fragen und Antworten rund um die winemap

Was sind die Vorteile der winemap?

Die winemap vereinfacht für junge und junggebliebene Weintrinker den Zugang zu Wein-Degustationen bei Schweizer Winzer*innen. Neben der Plattform kümmert sich das Team auch um die Weiterentwicklung und das gesamte Marketing. Der*die Winzer*in profitiert von mehr Sichtbarkeit bei der jüngeren Zielgruppe und von einem nachhaltigen Verkaufskanal.

Jetzt als Winzer*in anmelden

Warum gibt es keine Direkt-Buchen Option?

Wein-Produzenten*innen sind beschäftigt und oftmals irgendwie zwischen den Reben am arbeiten. Je nach Saison ist es dem*r Winzer*in nicht möglich Wein-Degustationen durchzuführen, da Rebarbeiten Priorität haben. Insofern können Interessierte online Anfragen stellen - so hat jede*r Produzent die Chance Wein-Degustations-Anfragen zu- oder abzusagen.

Was kostet es eine*n Winzer*in, um auf der winemap präsent zu sein?

Es gibt zwei verschiedene Packages: Magnum (quasi Basic) und Imperial (quasi Pro). Die Preise unterscheiden sich von monatlich 34.90 CHF im ersten Jahr bis zu 49.90 CHF - im zweiten Jahr erhöhen sind die Gebühren um ein paar Franken.

Jetzt Dokumentation downloaden

Gebe ich einen Anteil der Einnahmen ab wenn eine Degustation über die winemap reinkommt?

Natürlich nicht. Du bezahlst nur die Plattform-Präsenz - alle Einnahmen an Degustationen fliessen direkt in deine Kasse.

Was ist die Vision der winemap?

Wir wollen mithilfe der winemap die Hemmschwelle für einen Besuch bei einem *r lokale*n Produzent*in verkleinern. Daneben soll die winemap 12 Monate nach dem Go Live rund 250 Produzent*innen präsentieren: Eine vielfältige Auswahl, die junge Wein-Enhusiasten einladen soll sich von neuen Wein-Erlebnisse in der Schweiz inspirieren zu lassen.

Wer steckt hinter der winemap?

Das Luzerner weinkollektiv ist der Initiant der winemap. Das kollektiv erleichtert jungen Menschen den Zugang zu Wein & Wissen. Dies in Form von kreativen Events, Kursen, Online Tastings & co.

Übers weinkollektiv

Sind zusätzliche Sprachen geplant?

Neben Deutsch werden Französisch und Englisch in wenigen Monaten aufgeschalten. Die Profil-Übersetzungen werden vom weinmap-Team übernommen. Die FR-Version wird im Sommer 2021 aufgeschaltet, die EN-Version Ende Jahr.

Ich habe keinen Standard-Preis für die Degustation. Und jetzt?

Damit die Filter greifen, empfehlen wir einen Standard-Degustation zu definieren. Wir wissen, dass Tastings oftmals nicht mit einem klaren Preis angeschrieben werden können. Es geht dabei vorallem dem Endkonsumenten ein Preisgefühl zu vermitteln. Als Winzer*in kannst du dann bei Anfragen natürlich nach Lust & Laune noch zusätzliche Dienstleistungen anbieten: Vom Apéro-Plättli bis zur Kellerführung.

Zu bestehenden Winzer-Profilen